Die Geschichte der Duduk

Seit Jahrtausenden verankert in der armenische Musikwelt  findet die Duduk ihren Ursprung im Zeitalter des armenischen Königs Tigran dem Großen. Fortan hat sich die Duduk von den Balkanstaaten  bis nach Ostasien ausgebreitet und die klassische und traditionelle Musik in vielen Kulturen geprägt und bereichert. Die Duduk trägt viele unterschiedliche Namen darunter auch Tsiranapoh was wörtlich übersetzt das aus Aprikosenholz gefertigte Rohr bedeutet.

Neben der armenischen Musikwelt ist die Duduk wichtiger Bestandteil vieler weiterer Kulturen. Darunter zählen sich Georgien, Aserbaidschan, Iran und nicht zu Vergessen die traditionell Türkische Musikkultur. Die traditionell gefertigte Duduk besteht aus Aprikosenholz, welches den melodischen und  traurigen Klängen eine Seele verleiht.

Heute findet sich die Duduk häufiger als einem Bewusst ist  in der europäischen Musikwelt, so zum Beispiel in der Filmmusik der Gladiator und Ronin aber auch in Werken von Yanni.

Der wohl bekannteste und angesehenste Komponist ist der Armenier Jivan Gasparyan. 

%d Bloggern gefällt das: